Das „Museo della Farmacia Picciòla“ (Museum der kleinen Apotheke)

Museen

ZonaVercelli

Das Apotheken-Museum, das mit Mobiliar aus dem 17. Und 18. Jahrhundert in sechs Ausstellungsräumen errichtet wurde, erzählt die Entwicklung der Apotheke in ihrer 200jährigen Geschichte.

Die 1799, dem Gründungsjahr der „Farmacia Picciola" in Trieste, begonnene und später von Doktor Bagliani nach Vercelli umgesiedelte Sammlung stellt über 2000 Objekte aus. Darunter sind Waagen, Spiritus-Aerosol, Mörser, Marmorstößel in allen Größen, Destillierkolben, Gläser und andere unglaubliche Kuriositäten zu finden, wie auch das große Krokodile, das an der Decke des eingerichteten Laborsaals hängt.  

Zudem sind dort mehr als 1.000 Artikel, geschichtliche Dokumentationen, 800 wissenschaftliche Buchbänder und 400 literarische Bücher zu finden.

Seit 1999, also als das Museum seinen Standort noch in Triest hatte, ist es Mitglied der "Association Européenne des Musées d'Histoire des Sciences Médicales” (A.E.M.H.S.M.) in Paris.


NomeIndirizzoTelefonoEmailSito web
Museo della Farmacia PicciòlaVia Galileo Ferraris, 24 - Vercelli+39.0161.251607carlo.bagliani@libero.it