Varallo – Bec d’Ovaga

Varallo – Bec d’Ovaga

TypologieBergwandern

Start (m): 460

Ankunft (m): 1638

Höhenunterschied (m): 1178

Zeit benötigt: 3 Stunden

Schwierigkeiten: leicht

Wegweiser: n. 605

Ausflüge zu Fuß

Empfohlene Jahreszeit: von Frühling bis Herbst

Bei der Pfarrkirche des Ortsteils Creola geht man links die Provinzstraße entlang bis zum gelben Haus mit der Hausnummer 134, an dem man rechts einbiegt und den Wanderweg erreicht. Man geht immer links steil bergauf, erreicht die Straße Crevola-Parone und geht den Weg rechts weiter. Nach einigem Zickzack erreicht man die Alpe Cerei, steigt dann weiter im Wald bis zur Ortschaft Casavei hinauf. Hier geht es auf dem Saumpfad weiter und man kommt auf der Schotterstraße von Casavei-Alpe Campo zur Sella del Taione, wo man bis zur Alpe Campo weiter geht. Weiter auf dem Weg geht man in den Wald und kommt zur Alpe Volpera, überquert einen Bach und erreicht die Alpe del Pastore. Man steigt weiter auf, wobei man den Bach Riale durchquert, und erreicht auf Kehren die Schutzhütte Spanna-Osella. Zwischen der Kapelle und der Schutzhütte hindurch erreicht man in wenigen Minuten über ein steiles und etwas ausgesetztes Wegstück den Gipfel des Res o Bec d'Ovaga. Abkürzen kann man den Weg, indem man direkt in der Ortschaft Casavei startet, die mit dem Auto erreichbar ist.