Alagna - Tal von Otro

Tal von Otro

Start (m.): 1190 Alagna Valsesia, Grober Platz

Ankunft (m.): Valle d’Otro – Pianmisura (1857)

Höhenunterschied (m.): 667

Ausrichtung: Südwest

Zeit benötigt: 2,00 St.

Das Tal von Otro ist schön in sich und lohnt sich ein Besuch. Wenn man dazu das hystorische, ethnische und kulturelle Reichtum vom Walser Volk einfügt, das dieses Tal als einer von seinen Wohnsitzen angenommen hat, ergibt sich eine sehr interessante Schneeschuhwanderung.

Der Pfad beginnt in Alagna auf Grober Platz (m 1200), rechts des gleichlautenden Denkmales; er geht hinter dem Theater Unione Alagnese vorbei, überquert den Ortsteil Reale, kreuzt die weiße Straße, die vom Ortsteil Resiga hinaufsteigt und dann fängt der echte Weg an (ausgezeichnet mit Nr. 3).

Der erste Teil des Pfades ist völlig in dem dicken Wald und nach rund einer halben Stunde trifft man eine Kapelle, von wo der Weg von Resiga stammt. Jetzt schlängelt sich der Weg und steigt stark bis zum Ende des Waldes hinauf, wo die breite Ebene vom Otro Tal und seine mehrere Walser Dörfer auftauchen. Man trifft in dieser Reihenfolge: Follu, Dorf, Scarpia, Pianmisura Piccola und Grande mit seiner kleinen Kirche.

Die Umgebung ist sehr bezaubernd und der Pfad zeigt keine großen Schwierigkeiten. Der Abstieg ist auf derselben Trasse des Aufstiegs. Natürlich wenn man nicht bis zum Pianmisura weitergehen will, kann man Halt in einem der Dörfer dem Aufstieg entlang machen.