Riva Valdobbia – Alpe Otgnoso

Wegstrecken

TypologieBergwandern

Start (m):1112

Ankunft (m):2112

Höhenunterschied (m): 1000

Zeit benötigt: 3 Stunden

Schwierigkeiten: Durchschnitt

Wegweiser:n. 208 (ex 8)

Ausflüge zu Fuß

Empfohlene Jahreszeit: von Frühling bis Herbst

Die Alpe Otgnoso und die rechte Seite des Valle Vogna zählen zu den beeindruckendsten und weniger bekannten Stellen der Talsohle Valsesiano. Die Alpe Otgnoso ist der wahre Star dieser Steilhangstrecke. Über der Alp erstrecken sich Felsvorsprünge zwischen Wiesen und Moosen und leicht kann man hier Herden von Gämsen sichten. Darüber hinaus genießt die Alm eine spektakuläre Aussicht auf die gesamte Bergkette des Monte Rosa Valsesia, den Corno Bianco, Tagliaferro und den Gipfel des Carnera. Vom Vorplatz der Kirche erreicht man über den Fahrweg in Richtung Varallo nach ca. 250 m die Brücke über den Sturzbach Vogna. Gleich nach der Brücke steigt der Wanderweg Nr. 208 bis zur Alpe Stella an. Auf der Alm angekommen ist etwas Aufmerksamkeit geboten, da der Weg nur schlecht zu sehen ist. Die Sennhütten hinter sich lassend, geht man an den die Almwiesen säumenden Lärchen vorbei nach links und steigt den Steilhang zwischen Steinhalden, Gebirgsbächen und Sträuchern hinauf. Den Orientierungspunkt bilden hier die Felsen, die den Gipfel ankündigen.