Radtouren durch Reisfelder - Vercelli – Asigliano – Prarolo – Vercelli

Rundfahrt Nr. 2

Tipologia Fahrrad Touring

Start: Vercelli

Ankunft: Vercelli

Länge: 30 km

Zeit benötigt: 1h30m

Empfohlene Jahreszeit: Frühjahr und Herbst

Schwierigkeitsgrad: leicht

Wegstrecke: Vom Bahnhof in Piazza Roma in Vercelli aus beginnend: Folgen Sie dem Radweg der Viale Garibaldi bis zum Ende und biegen Sie nach rechts ab in Piazza Mazzucchelli, geradeaus weiter auf dem Radweg des Corso Prestinari, überqueren Sie die Bahngleise am Bahnübergang und biegen Sie nach links ab. Fahren Sie weiter für ca. 300m und biegen Sie in den ersten Schotterweg nach rechts ab in via Galimberti, fahren Sie geradeaus weiter in via Gramsci und biegen Sie an der Kreuzung in via Leocavallo und danach in via Paisiello ab. Gegenüber dem Fußballfeld gibt es einen Bauernhof: Biegen Sie nach links ab und fahren Sie geradeaus für etwa 500m bis zum Stadtring Süd (Vorsicht hier), überqueren Sie ihn und fahren Sie weiter auf dem Schotterweg. Nach 400m treffen Sie auf eine Schranke: fahren Sie um sie herum und dann weiter für weitere 300m. Wenn Sie auf die Brücke treffen, überqueren Sie diese nicht: biegen Sie nach rechts ab auf den Damm an den Reisfeldern, der am Gerinne entlang führt. Nach etwa 300m treffen Sie auf eine Straße: Biegen Sie in diese ein und folgen Sie ihr bis zur kleinen Brücke, hier fahren Sie links um die „Cascina Varola" herum. Folgen Sie dem Schotterweg für etwa 1km bis Larizzate. Auf dem Asphalt biegen Sie nach rechts in Richtung Lignana ab und wenden sich nach 1km nach links auf eine steile Anhöhe hinauf, welche die Autobahnverbindung Stroppiana-Santhià überquert. Die dazugehörige Abfahrt führt durch eine typische „il Fontanone" genannte Gegend (eine Mulde mit Quellen), an dessen Ende Sie nach links abbiegen und kurz danach die Bundesstraße nach Pontestura überqueren. Hier sollten Sie vorsichtig sein, da Sie sich auf einer Schnellstraße befinden. Biegen Sie nach links ab und nach wenigen hundert Metern nach rechts (Achtung Autos) zurück zwischen die Felder. Folgen Sie nun dem Schotterweg bis „Cascina Nuova": Fahren Sie am Eingang vorbei und biegen Sie nach dem Gemüsegarten nach rechts ab, nehmen Sie die zweite Straße auf der linken Seite und fahren Sie auf dieser weiter, wo Sie auf der linken Seite auf eine kleine Konstruktion (wo einst eine Pumpe eingerichtet war) und weiter geradeaus auf der rechten Seite auf den landwirtschaftlichen Betrieb „Malfiosso" treffen, komplett umgebaut mit vielen Trocknungsanlagen und einer beeindruckenden vorgefertigten Umzäunung. Folgen Sie der Straße, indem Sie das Gerinne Molinara auf Ihrer Rechten lassen, bis nach Asigliano V.se. Fahren Sie weiter in Richtung Pertengo für etwa 700m, dann biegen Sie in via Monte Grappa ein. Unterwegs treffen Sie auf die Reismühle „la Pastore", wo Sie der Verarbeitung des Reis beiwohnen können. Überqueren Sie die Umgehungsstraße und folgen Sie den Hinweisschildern für den See „Lago Ripalta", der nach der Überquerung der Bahngleise mit Bahnwärterhaus (31+255), Abbiegen nach links, Weiterfahrt entlang der Bahngleise Vercelli-Casale für 300m und Einbiegen in eine weite Kurve nach rechts nach wenigen Minuten erreicht ist. Der für diese Gegend ungewöhnliche See ist privat, doch sollten die Verwalter anzutreffen sein, lohnt es die Mühe, die äußere Straße um den See herum zu befahren, wobei Sie jedoch auf den Schlamm achten sollten. Sie kehren also zum Bahnübergang mit Bahnwärterhaus (31+255) zurück und fahren weiter für 100m, wobei Sie die Bahngleise auf ihrer Rechten haben. Biegen Sie in die Straße ein, die nach links abzweigt und folgen Sie ihr, bis Sie die Autobahn auf Ihrer Linken sehen. Überqueren Sie diese mit der Autobahnüberführung und biegen Sie nach links ab. Die Straße führt nun hinunter zwischen 2 Bauernhäusern hindurch, dem „Dosso" auf der Rechten und dem „Rossa" auf der Linken. Fahren Sie weiter für 500m, bis Sie auf eine asphaltierte Straße treffen, die Asigliano-Pezzana: Überqueren Sie diese und fahren Sie weiter in Richtung der Bauernhäuser „Grandi" und „S. Bernardo", wo sich die Hauptstraße, gut erhalten und in Teilen asphaltiert, nach 1,6km mit der Straße Vercelli-Casale kreuzt. Überqueren Sie diese in Richtung des Dorfes Prarolo, auf das Sie nach 1km und nach dem Überqueren einer Bahnüberführung treffen. Fahren Sie in die Ortschaft hinein bis zum Platz und biegen Sie dort ab in Richtung Pizzarosto (wer die Rundfahrt schließen möchte, kann auch in Richtung Vercelli weiterfahren). Folgen Sie den Hinweisschildern für Pizzarosto auf der via Palestro für 2,5km, wo Sie auf die hübschen Bauernhäuser „Colombina" und „Trebbie" treffen. An der Kreuzung mit der angehobenen Schotterstraße biegen Sie nach links ab und fahren Sie weiter für 1km bis zu einem Abzweig, wo Sie nach rechts abbiegen in Richtung Sesia und der Pappelhaine. Nach 100m biegen Sie nach links ab und fahren weiter für 2,5km, bis Sie auf die Überführung der Autobahn treffen. Dieser Abschnitt der Strecke führt am Fluss entlang, welcher von den Seitenstraßen erreichbar ist und von dem man verschiedene Abschnitte bewundern kann. Nach Überquerung der Autobahn erreichen Sie die Landstraße, welche Sie in Richtung Vercelli führt. Sie durchqueren die Fraktion Cappuccini und folgen derselben Straße bis zur eindeutigen Linkskurve. An der Hauptstraße nehmen Sie den Fahrradweg auf und folgen ihm bis zum Kreisverkehr. Dort fahren Sie geradeaus bis zur Piazza Solferino. Biegen Sie nach rechts in Corso Palestro ab, in welchem sich unter den Bäumen für etwa 1km ein Fahrradweg erstreckt. Vorbei an Corso Italia, Piazza del Duomo und Corso de Gasperi führt er auf Piazza Roma, dem Ausgangspunkt der Rundfahrt.