Radtouren durch Reisfelder - Weg Nr. 2

Vercelli – Larizzate – Asigliano V.se – Prarolo – Vercelli

Tipologia Radtouren durch Reisfelder

Start: Vercelli

Ankunft: Vercelli

Länge: 39.6 km

Zeit benötigt: 4h

Empfohlene Jahreszeit: Frühjahr und Herbst

Schwierigkeitsgrad: leicht

Art des Bodens: feldweg und asphalt

Wegstrecke: Vom Bahnhof Vercelli fährt man auf den Radwegen an den Straßen Via Garibaldi und Corso Prestinari entlang bis zur Bahnschranke. Von hier aus kommt man auf Feldwegen bis zur Ortschaft Larizate mit der Kirche Maria SS. Assunta, aus der ein Dokument vom 27. August 1493 stammt, aus dem erstmals der Reisanbau im Umland von Vercelli hervorgeht. Auf dem Weg nach Asigliano V. durchquert man ein typisches Gebiet, den Quellkanal (Il Fontanone) und das Umland von Vercelli mit seinen Feldern und alten Gehöften. In Asigliano, das für seinen Jahrhunderte alten Brauch des Ochsenrennens bekannt ist, angekommen, kann man eine kleine Abzweigung zu dem privaten Ripalta-See machen, einer für diese Gegend ungewöhnlichen Umgebung mit einer vielseitigen Wasserfauna. Weiter auf der Hauptroute in Richtung Prarolo fährt man wenige Kilometer Richtung Pizzarrosto, um dann an den Fluss Sesia abzubiegen. Auf dem letzten Abschnitt der Strecke, bevor man wieder in die Stadt zurückkehrt, geht es mit einigen interessanten Ausblicken am Fluss entlang, der den Rand dieses Hauptort der Provinz berührt.

Hier klicken, um die gesamte Route anzuzeigen und den Trail herunterzuladen.