Radtouren durch Reisfelder - Weg Nr. 3

Vercelli – Larizzate – Carengo – Vercelli

Tipologia Radtouren durch Reisfelder

Start: Vercelli

Ankunft: Vercelli

Länge: 27 km

Zeit benötigt: 2h

Empfohlene Jahreszeit: Frühjahr und Herbst

Schwierigkeitsgrad: leicht

Art des Bodens: feldweg und asphalt

Wegstrecke: Vom Bahnhof Vercelli aus folgt man den Radwegen an den Straßen Corso Italia, Corso Palestro und Viale Rimembranze, bis man aus der Stadt kommt und auf einem Feldweg in Richtung Cascina Vecchia entlang an den Pisten des Flughafens weiterfährt. Nachdem man das Gehöft Cascina Torrione erreicht hat, geht es auf der Straße weiter bis zur Cascina Boschine. Man durchquert dann den kleinen Ortsteil Carengo, kommt durch die Gehöfte Cascina Aramino, dann Cascina Castellazzo und Cascina Ferla. Am Mühlenkanal (roggia del molino) entlang kommt man bis zur Ortschaft Larizate mit der Kirche Maria SS. Assunta, aus der ein Dokument vom 27. August 1493 stammt, aus dem erstmals der Reisanbau im Umland von Vercelli hervorgeht. Nach Cascina Varola kommt man auf einem Wiesenweg, der dann ein Pfad wird, erst an der Cascina Angossa, dann an der Cascina Angossetta vorbei. In der Nähe befindet sich die Cascina Boraso, ein bedeutendes Beispiel für ein Gehöft des 19. Jahrhunderts, das 1932 Sitz einer Experimentierstation für Reisanbau und bewässerte Landwirtschaft wird; von der Cascina Boraso aus fährt man wieder nach Vercelli zum Ausgangspunkt zurück.


Hier klicken, um die gesamte Route anzuzeigen und den Trail herunterzuladen.