Radtouren durch Reisfelder - Weg Nr. 4

Vercelli – Pizzarrosto – Pezzana – Caresana – Pezzana – Prarolo – Vercelli

Tipologia Radtouren durch Reisfelder

Start: Vercelli

Ankunft: Vercelli

Länge: 44 km

Zeit benötigt: 4h

Empfohlene Jahreszeit: Frühjahr und Herbst

Schwierigkeitsgrad: leicht

Art des Bodens: feldweg und asphalt

Wegstrecke:Vom Bahnhof von Vercelli fährt man auf den Radwegen in Richtung Corso Italia bis zum Stadtteil Cappuccini. Weiter geht es dann am Uferdamm des Flusses Sesia entlang zwischen Pappeln und Reisfeldern in Richtung Prarolo. An der Weggabelung fährt man in Richtung Palestro zu den berühmten "Schleusen”: eine Reihe an Wassersprüngen, mit denen der Fluss ein Gefälle von rund 10 Metern überwindet. Nach dem Ortsteil Pizzarrosto geht es weiter nach Pezzana. Hinter dem Landgut Valgioja und dem Bauernhof Bellincontro erreicht man Caresana. Dieser Ort ist für seine jahrhundertealte Tradition der "Corsa dei Buoi” (Rinderrennen) bekannt, die er mit der nahen Gemeinde Asigliano teilt. Bemerkenswert ist auch die überragende Pfarrkirche San Matteo und die Kirche San Giorgio mit der Kapelle Santa Annunziata. Von hier aus geht es wieder zurück nach Pezzana und weiter nach Prarolo, wo eines der am besterhaltensten Schlösser Vercellis aus dem späten 14. Jahrhundert steht. Eine weitere Besonderheit ist der öffentliche Brunnen, aus dem immer Wasser läuft, und der deshalb auch als "chita mai” ("Er hört nie auf”) bekannt ist. Um nach Vercelli zurückzukehren, fährt man über die Radwege bis zum Ausgangspunkt zurück.

 Hier klicken, um die gesamte Route anzuzeigen und den Trail herunterzuladen.