Postua – Sella di San Bernardo di Foresto

Postua – Sella di San Bernardo di Foresto

TypologieBergwandern

Start (m): 486

Ankunft (m): 1124

Höhenunterschied (m): 638

Zeit benötigt: 2 Stunden

Schwierigkeiten: leicht

Wegweiser: n. 725

Ausflüge zu Fuß

Empfohlene Jahreszeit: von Frühling bis Herbst

Bei der Kirche von Roncolo mündet die kleine Straße ein, die an dieser entlangführt. Biegt man links ab, geht man an den Häusern des Ortes vorbei. Nun beginnt man in der Schlucht anzusteigen, überquert den Bach und erreicht einen Bergrücken, auf dem man in steilen Kehren im Wald weitergeht. Man durchquert ein Gebiet mit Terrassen und kommt am Ende der Wiese der Alpe Maddalene heraus. Hinter den Häusern biegt der Weg links in die bewaldete Schlucht und erreicht die Schotterstraße, die oberhalb der Alpe Maddalene verläuft. Dann geht man zur Alpe Piane hinab und daraufhin ins Postua-Tal zur der Kapelle von Marcoleggia. Man überquert eine Straße und geht links in der Nähe der Ruinen der Drobbiai-Alm. An ihrer Seite geht man weiter, bis man am Rande einer Wiese herauskommt. Diese geht man rechts an den Almhütten der Alpe Falgos vorbei und über zahlreiche Kehren erreicht man die Schotterstraße. Rechts abbiegend erreicht man schnell Sella und die kleine Kirche San Bernardo.