Mitten Durch Das Grün Und Das Blau Der Seitenarme Des Sesia

Mitten Durch Das Grün Und Das Blau Der Seitenarme Des Sesia

Tipologia Fahrrad Touring

Start: Albano Vercellese

Ankunft: Albano Vercellese

Länge: 16 km

Zeit benötigt: 2h

Empfohlene Jahreszeit: Frühjahr und Herbst

Schwierigkeitsgrad: leicht

Wichtige Informationen: Die Radtour braucht nicht unbedingt ein Mountain Bike. Ferngläser könnten notwendig sein, um die vielen Vogelarten dieser Gegend zu beobachten. Es gibt ausgestattete Bereiche und Routen ohne Führung
Wahre Naturliebhaber können auf eine Radtour mitten durch den Naturpark Lame del Sesia nicht verzichten: Dies ist die beste Gelegenheit, um seltene Baumarten und eine äußerst reichhaltige Wasservogelwelt aus nächster Nähe zu betrachten. Diese Oase umfasst 950 Hektar und hat ihren Namen von den Sumpfwasserspiegeln der Sesia, die den idealen Lebensraum für Eisvögel, Stockenten und Reiher darstellen. Letztere sind vor allem auf dem Isolone di Oldenico, einer der größten Reiherkolonien Italiens, sehr zahlreich vertreten.

Wegstrecke: Diese Radtour ist dafür gedacht, um vollständig in die Natur einzutauchen: Im Park selbst sind eigene Bereiche eingerichtet, an denen man anhalten, sich ausruhen und den Geräuschen der Natur lauschen kann. Von Albano aus nimmt man den Kiesweg, der zum Fluss führt und biegt oben auf der Deiche rechts ein: nach einigen Kilometern führt der Dammabschnitt am Fluss Sesia entlang - bis zur Stelle, an dem dieser in den Cervo mündet. Auf dem letzten Stück dieser Radtour kann man den Isolone di Oldenico bewundern, der mitten im Fluss liegt und die Reiher beherbergt. Wenn man wieder in Richtung Albano fährt und bei der ersten Weggabelung links abbiegt, geht es in Richtung Greggio. In diesem Abschnitt kann man die Vogelfauna bewundern und belauschen, ohne diese hierdurch zu stören; ebenfalls in diesem Bereich findet man einen Aktivpfad und einen vorgegebenen Botanik-Parcours. Danach kann man auf demselben Weg zurückkehren oder die Landstraße nehmen, die Greggio mit Albano verbindet. Beim Sitz des Parco ad Albano V.se gibt es ein Vogelmuseum, das mit vorheriger Absprache besucht werden kann.