Gemeinden des Gebiets

Arborio

Dies ist ein wichtiges Zentrum für die Reisproduktion (sogar so wichtig, dass man eine bekannte Reissorte danach benannt hat) möglicherweise römischen Ursprungs.

Beeindruckend ist das Castello, von dem heute nur noch die Ruinen einer Grenzmauer, ein zylinderförmiger Eckturm, Mauerwerk aus aalglatten Kieselsteinen und vor allem der antike Felsstein, von dem man besonders die Schwalbenschwanzzinnen zu erwähnen sind, sowie die Einzelbogenfenster mit Spitzbögen mit Rahmen aus Backstein.

Die Pfarrkirche Parrocchiale di San Martino"(Hl.Martin), die im klassischen Stil errichtet wurde, ist bekannt für ihren runden Grundriss. Die Fassade besteht aus einfachen geometrischen Formen. Interessant sind auch die Fresken aus dem 16. Jahrhundert in der nahen Kapelle von „San Sebastiano" (Hl. Sebastian).

Torna alla lista dei comuni