Gemeinden des Gebiets

Postua

Dieser Ort ist wahrscheinlich keltischen Ursprungs, und besteht aus verschiedenen Siedlungen, die von weiten Wiesen und dichten Wäldern umgeben sind.

Die Pfarrkirche „Parrocchiale della Madonna Assunta", die um die Hälfte des 17. Jahrhunderts errichtet wurde, verfügt über kostbare barocke Holzaltare und Fresken von Vallari. Bekannt ist auch das „Santuario della Madonna Addolorata", dessen Ursprünge auf das Jahr 1563 zurückgehen.

Nicht außer Acht zu lassen sind auch die Kirche „Santa Marta e San Bernardino", die Kapelle Sant’Agata e San Rocco", die Kirche „San Lorenzo sui monti" sowie die Kirche „San Gottardo" in der Ortschaft Riva.In der Ortschaft Roncole beginnt der Weg nach Noveis, der schönsten Alm dieses Gebiets.

Neben dem Museum für Heilige Kunst, in der Nähe des Pfarrhauses, in Postua gibt es eine Dauerausstellung, die die Geschichte einer Partisanenbande mittels Bilder der Stätten und Personen erzählt.

Torna alla lista dei comuni