Gemeinden des Gebiets

Boccioleto

Der Ort, der vom „Torre delle Giavine" überragt wird und unter Kletterern sehr bekannt ist, besitzt mit seinen doppelten Laubengängen und den charakteristischen Pflastersteinen noch Spuren aus dem für das Sesiatal prägenden 16. – 17. Jahrhundert. Er ist reich an Gebäuden und bemerkenswerten Kunst- und Architekturschätzen. Die Häuser sind sowohl im Zentrum als auch in den Vororten mit wunderbaren Fresken dekoriert.

Anmutig sind auch die Kirchen, die Gebetsstätten und Kapellen, die sich die Bewohner des Ortes wünschten und auch selbst erbaut haben.Imposant und majestätisch erhebt sich auch der Glockenturm der Pfarrkirche„Parrocchiale Santi Pietro e Paolo" (Hl. Petrus und Paulus) dessen Baujahr unbekannt ist; die Pfarrkirche selbst geht hingegen auf das Ende des 16. Jahrhunderts zurück und wurde 1670 und 1684 teilweise erneuert.

Boccioleto ist besonders bekannt unter den Kletterern: Im Vorort Fervento bieten die zahlreichen Kletterwände alle mögliche Schwierigkeitsgrade, sowohl für jene, die es das erste Mal wagen als auch für die richtigen Könner. Der „Torre delle Giavine" weist hingegen Schwierigkeiten und „Dächer" auf, die die Climber sehr schätzen.


Torna alla lista dei comuni