Guardabosone und Borgosesia - Varallo

PCV – Route 4 Rosa, 19/17 km

Tipologia Mtb

Abfahrt (m):Borgosesia, 360

Ankunft (m):Varallo, 460 – Guardabosone, 480

Höhenunterschied (m): + 370

Fahrzeit: 1,30h Borgosesia-Varallo; 0,30h Guardabosone - Borgosesia

Schwierigkeit: leicht

Empfohlene Jahreszeit: ganzjährig

Es sind zwei verschiedene Punkte für die Abfahrt in Guardabosone (Hauptplatz) oder in Borgosesia (Parkplatz am Friedhof) möglich, wobei sich die Routen an der kleinen Kirche im Wald von Vanzone vereinen, um danach in Richtung Varallo führen.

Der erste Weg führt bei Agnona bergab über die Straße Bocchetto, überquert diese, führt in Richtung Isolella, und überquert dann die Straße SP299, die Brücke über den Sesia und die SP8. Von hier aus führt die Straße des alten Bahnhofs von Isolella bergauf, und man erreicht die Häuser von Vanzone, wo man in einen beeindruckenden Wald eintritt.

Die zweite Route durchquert den Ort Cagi und führt durch die Felder von Rozzo und Caneto. Dann tritt man ebenfalls in den Wald ein und trifft auf die erste Route.

Von diesem Punkt an, und nachdem man den Wald hinter sich gelassen hat, erreicht man bei Badia den Außenbereich des Orts Quarona. Man überquert die Straße SP8 und die Fußgängerbrücke der Eisenbahnanlagen. Nach Norden fahrend kommt man in den Ort Quarona.

Nach einem kurzen Abschnitt auf der SP 8 biegt man nach links ab, durchquert die inneren Ortsteile der Gemeinde, und überquert erneut den Eisenbahntunnel. Man fährt weiter auf einer unbefestigten Straße in Richtung Sesia, unterquert die Brücke der SP299 und erreicht den Wald, der in das Industriegebiet von Roccapietra führt.

Von hier an den Hinweisschildern folgen. Man lässt den Sportplatz hinter sich und erreicht die Ortsmitte.

Die Route überquert erneut die Straße SP8, und führt dann auf der Straße nach Cilimo weiter. Nach etwa 1km Fahrt zeigen die Hinweisschilder nach links, von wo aus man auf einer schönen gepflasterten Straße einige Kapellen passiert. Auf einer Straße, die durch die Felder führt, erreicht man auf einer schönen Strecke den Ort Pianpresello.

Von hier geht es nach Varallo bergab auf der Straße, die von Civiasco kommt (SP78).

Die Hinweisschilder führen uns dann bis zum Bahnhof der Seilbahn des Sacro Monte, wobei man die malerischsten Teile der Stadt Varallo bewundern kann.