GTA: S. Maria Di Fobello – Alpe La Res – Rimella

GTA: S. Maria Di Fobello – Alpe La Res – Rimella

TypologieBergwandern

Start(m): 1094

Ankunft(m): 1176

Höhenunterschied bergauf (m): 480

Höhenunterschied bergab (m): 400

Zeit benötigt: S. Maria di Fobello-Alpe la Res: 2h; Alpe la Res-Alpe Roncaccio: 40m; Alpe Roncaccio-Rimella: 50m; völlig: 3h30m

Schwierigkeitsgrad: mittel

Ausflüge zu Fuß

Empfohlene Jahreszeit: von Frühling bis Herbst

Erfrischungspunkte: Obru Huusch (Rimella, Roncaccio Superiore)

Wegweiser: 525-538

Von Santa Maria folgt man der Fahrstraße, die zum Ortsteil Piana hinabsteigt und dann, an den Häusern von Catognetto vorbei, mündet man die Straße ein, die zum Ortsteil Belvedere (m 1208) hinaufsteigt, an den Weiler Riva, Campelli, Costa vorbei. Von Belvedere steigt ein guter Saumpfad, 525, mit einer milden Steigung zur la Res Alm (m 1419) hinauf. Hier nimmt man den Weg 538, der mit einem leichten Aufstieg weitergeht und am Colle della Dorchetta ausgeht und den Weg einmündet, der mit einer leichten Steigung zur Seite von Rimella führt: dieser Weg geht durch einen Hochstamm Wald, setzt zwei Bächlein über und steigt mit stärkerer Steigung eine Kapelle über, um die obere Roncaccio Alm (m 1179) zu erreichen. Mit einem fast ebenen Pfad geht man an der kleiner Kirche von unteren Roncaccio (m 1124) wieder aus und mit schnellem Abstieg gelangt man zum Wildbach Landwasser, der über eine Mauerbrücke zu überqueren ist, und man steigt auf die gegenüberliegenden Seite hinauf und setzt sich an der Sankt Rocco Kapelle (m 1063) ein. Dem Tal entlang mündet der Saumpfad auf die Straße, die nach Rimella führt (m 1176).