GTA: S. Antonio di Val Vogna – Riva Valdobbia – Alagna – Pedemonte – Colle Mud – Rima

GTA: S. Antonio di Val Vogna – Riva Valdobbia – Alagna – Pedemonte – Colle Mud – Rima

TypologieBergwandern

Start(m): 1381

Ankunft(m): 1411

Höhenunterschied bergauf (m): 1130

Höhenunterschied bergab (m): 1200

Zeit benötigt: S.Antonio-Riva Valdobbia: 1h; Riva Valdobbia-Pedemonte: 45m; Pedemonte-Z’Ise hus: 1h; Z’Ise hus-Alpe Venghi: 1h15m; Alpe Venghi-Colle Mud: 45m; Colle Mud-Alpe Valmontasca: 1h; Alpe Valmontasca-Rima: 1h; völlig:6h45m

Schwierigkeitsgrad: mittel

Ausflüge zu Fuß

Empfohlene Jahreszeit: von Frühling bis Herbst

Erfrischungspunkte: Rifugio Ferioli (Alagna, Alpe Mud Superiore), Grillo Brillo-Posto Tappa GTA (Rima)

Wegweiser: 209-208-296-291 (ex 9-8-96-91)

Von S. Antonio erreicht man Ca’ di Janzo (m 1354) auf einer angenehmen Strecke durch Walser-Dörfer, danach kommt man durch weite Bögen in Riva Valdobbia, von wo man nach 2 Km in Alagna eintrifft und weiter nach Pedemonte geht. Hier, am linken Ufer des Wildbaches Muds entlang, kommt man am Fuße des Gemeindeteils Ronco, wo der Saumpfad beginnt, der für eine kurze Strecke in gemeinsam mit Route 209 ist. Der Pfad, der zu folgen ist, ist mit Nr. 208 ausgezeichnet und setzt über eine hölzerne Brücke den Wildbach Mud über und geht auf Stufen weiter; über einen Steilabhang, überquert man den kleinen Bach und man geht auf einen guten Weg weiter, der sich auf dem Rücken entwickelt, der den Wildbach vom kleinen Bach trennt; nach kurzer Zeit biegen die Zeichen nach links, um die abgelegenen Landhäuser von Z’Ise hus (m 1627) zu erreichen. Die Route geht bis zum Mud Alm (m 1887) von hier weiter, dann erreicht man durch drei kleine Bäche die Venghi Alm (m 2042). An der Alm kommt man in das Kopfende des Tals vorbei, vom Tagliaferro Berg und Mud Horn beherrscht. Der Weg geht hier weiter und lässt sich links den Weg 8a und geht auf eine Wiese bis zum Colle Mud (m 2324) weiter. Man gelangt in Sermenza Tal mit dem Bach Valmontasca und der nördlichen Wand des Tagliaferro Berges rechts. Der gute Saumpfad ausgezeichnet mit Nr. 296 überquert die Vorco Alm (m 2075) und dann die Valmontasca Alm (m 1819). Die Route steigt jetzt unter den Lärchen hinab und kommt in die Route 291 ein, die die Brücke erreicht, die ermöglicht, den Wildbach Sermenza überzusetzen und in den Ort Rima einzutreten.