Entlang Dem Flusslauf Des Po

Entlang Dem Flusslauf Des Po

Tipologia Fahrrad Touring

Start: Crescentino

Ankunft: Crescentino

Länge: 25 km

Zeit benötigt: 3h-4h

Empfohlene Jahreszeit: Frühjahr und Herbst

Schwierigkeitsgrad: leicht. Einige Abschnitte der Ufer des Po könnten nach Regen matschig werden

Wichtige Informationen: Zugang zu den Ufern des Po ist frei, es gibt Hochsitze für die Beobachtung von Vögeln
Der äußerste Süden des Gebietes um Vercelli ist geprägt vom Aufeinandertreffen der Reisfelder und der grünen Hügel des Monferrato: In diesem außergewöhnlichen Szenario schlängelt sich eine Radtour von 25 km über ruhige Kieswege, die am Po verlaufen und Wälder und Reisfelder durchqueren. Dieses Gebiet gehört zum Parco Fluviale des Pos und der Orba, typisch für die ausgedehnten Kies- und Flussbetten, Feuchtgebiete nicht weit vom Flusslauf, welche von Tieren und Pflanzen bevölkert werden.

Wegstrecke: Vom Städtchen Crescentino aus folgt man der Straße, die nach Brusasco fährt; vor der Brücke über den Po biegt man links in Richtung Mezzi di Verrua Savoia ab und nimmt eine kleine asphaltierte Straße, an deren Ende man links zu einer kleinen Votivkapelle abbiegt und geradeaus weiterfährt. Dann überquert man die Brücke über die Doretta Morta. Bei der ersten Weggabelung biegt man rechts ab und erreicht über eine lange, teilweise nicht asphaltierte Straße Santa Maria, einen kleinen Ortsteil von Crescentino. Wenn man diesen auf der Hauptstraße durchquert und die einzige nicht asphaltierte Straße einschlägt, erreicht man der Picknickbereich des Parco del Po erreicht, der direkt am Flussufer liegt, wo einst die Seilfähre (Portonatante) von Fontanetto Po fuhr. Um neben dem Fluss zu fahren, muss man rechts am Damm entlang fahren. Es kann etwas beschwerlich sein, auf der Straße und den beiden Furten zu fahren, vor allem nach längerem Regen, der sie besonders schlammig macht, aber wenn man dieses Teilstück hinter sich hat, gelangt man schließlich auf die Straße, die von Palazzolo zum Po führt. Dort fährt man links weiter bis zum Dorf und nimmt dann eine alte Provinzstraße, auf der man in kürzester Zeit Fontanetta Po erreicht hat. An diesem Punkt folgen auf der rechten Seite die Hinweisschilder zur Gewichtsmessstelle, dort biegt man in die Via San Genuario ein. Hier kann man auf einem Kiesweg nach Crescentino zurückkehren, der sich durch die Reisfelder schlängelt. Bei einer Weggabelung angekommen kommt man, wenn man sich immer rechts hält nach San Genuario. Danach gelangt man, wenn man nach links gebogen ist und einem weiteren kurzen Stück auf der linken Seite auf die Provinzstraße, auf der man nach ca. 2 km das Ziel erreicht.