Rassa – Mezzanaccio

Rassa – Mezzanaccio

TypologieWege der Kunst

Start(m): 917

Ankunft(m): 1294

Höhenunterschied(m): 377

Zeit benötigt: 2h

Schwierigkeitsgrad: leicht

Ausflüge zu Fuß

Empfohlene Jahreszeit: von Frühling bis Herbst

Erfrischungspunkte: -

Wegweiser: 261 (ex 61)

Wegstrecke: Es handelt sich hier um eine Route, die sich entlang des ersten Teils des Val Gronda schlängelt. Er ist leicht mit einem Höhenunterschied von nur 400 m., und es ist einfach, die Dörfer des Val Gronda zum Teil auf einem Feldweg und zum Teil auf einem alten Saumpfad zu erreichen. Nach einer Strecke auf der Hauptstraße durch das Dorf und einer Steinbrücke, erreicht man Sant’Antonio mit dem Betsaal desselben Namens. Dann nimmt man einen Pfad, der den Ufern des Bachs folgt und in das Val Gronda führt. Der Ausschilderung Nr. 61 nach wird man auf unzählige historischen Erinnerungen an die Pietät der Bevölkerung aufmerksam. Nach dem Überqueren einer Steinbrücke erreicht man Pian Molino: von hier führt der Weg am linken Ufer des Stroms Gronda entlang, immer leicht ansteigend. Am Ende des Feldweges beginnt ein alter Saumpfad und bei der Gabelung, ignoriert man den Weg nach rechts und folgt dem Weg hinunter in das Tal nach Rassetta und dann gleich danach nach Fontana. Der Saumpfad ist mit Nr. 60 ausgeschildert und führt nach Mezzanaccio, dem letzten und höchstgelegenen Dorf des Val Gronda.

Auf der Rücktour, auf gleicher Höhe mit der Kapelle "dei Riveit” biegt man links ab und steigt den alten Saumpfad Nr. 60 hoch, der in kurzer Zeit nach Piana führt und dann, von der Seite der Kirche aus, folgt man einem alten Pfad, der wieder hergestellt worden ist, und der nach Ortigoso und dann nach Oro führt. Von Orto geht man hinunter zum Feldweg in der Talsohle, der nach Rassa führt.

Der Rückweg zur Kapelle dei Riveit und der Anstieg nach Piana 1 Stunde; der ganze Weg durch die Dörfer Ortigoso und Oro dauert 45 Minuten.

Sehenswürdigkeiten: der Betsaal Sant’Antonio gewidmet im Dörfchen mit dem selben Namen mit der herrlichen Abnahme vom Kreuz von Arienta; der Betsaal der Madonna della Neve gewidmet in Fontana; der Betsaal von San Pietro in Mezzanaccio; der Betsaal von San Bernardo am Ortsrande in Piana; die Kapelle San Lorenzo gewidmet in Oro; die Gemeindekirche von Rassa; etliche Beweise der hiesigen Traditionen und des religiösen Glaubens der Bevölkerung.