Cervatto – Madonna del Balmone

Cervatto – Madonna del Balmone

TypologieWege der Kunst

Start (m): 1022

Ankunft(m): 1370

Höhenunterschied(m): 348

Zeit benötigt: 1h40m

Schwierigkeitsgrad: leicht

Ausflüge zu Fuß

Empfohlene Jahreszeit: von Frühling bis Herbst

Erfrischungspunkte: Rifugio Oro Balme

Wegweiser: 501/507

Wegstrecke: Eine Route, die reich an Beispielen der Pietät der Bevölkerung ist, dieser ist ein angenehmer Weg, der auch im Frühling oder Herbst leicht zu begehen ist. Man verlässt den kleinen Platz in Cervatto, der durch die Kirche und das Rathaus dominiert wird, und dann folgt man der Hauptstraße und erreicht bald Cadvilli, dann die Dörfchen Cadiano und Giavina nacheinander, von wo aus einige Routen abgehen: links führt der Pfad nach Oro Negro, Sella di Camplasco, den Alpenwiesen und nach Pizzo Tracciora; der mittlere Pfad führt nach Prati Rossi und Bassa del Cavaione; der Pfad rechts der Ausschilderung Nr. 507 nach führt nach Orlino, wo er dann durch Wälder ansteigt und zu einer kleinen Kirche führt, von wo aus man einen Blick auf das ganze Tal des Cervo hat. Der Weg steigt weiter nach Taponaccio an, einer Wiese, wo in den frühen Morgenstunden man Rehe und Gämse sehen kann; hier geht ein steiler Pfad zur Madonna del Balmone ab.

Auf der Rücktour nimmt man dieselbe Route bis zum Anstieg nach Taponaccio, dann geht man der Ausschilderung Nr. 502 rechts hinunter nach Oro delle Balme. Der Pfad kreuzt sich mit Weg Nr. 506. Abstieg nach Prati Rossi und der Ausschilderung Nr. 503 nach.

Sehenswürdigkeiten: die Kirche der Madonna della Neve (Madonna des Schnees) in Cadvilli; der Betsaal von San Antonio Abate in Cadiano; der Betsaal der Madonna Consolata in Giavina; die kleine Kirche von San Pietro und Paolo außerhalb von Orlino; die kleine Kirche von San Defendente in Taponaccio; der Santuario der Madonna del Balmone; die Gemeindekirche von San Rocco in Cervatto; andere Beispiele der Pietät der Bevölkerung und der Architektur typisch für diese Gegend.