Cellio – Anello della Valle di Cellio

Cellio – Anello della Valle di Cellio

TypologieBergwandern

Start (m): 627

Ankunft (m): 627

Zeit benötigt: 3 Stunden

Schwierigkeiten: Durchschnitt

Wegweiser: n. 756

Ausflüge zu Fuß

Empfohlene Jahreszeit: von Frühling bis Herbst

Im Ortsteil Viganallo Superiore nimmt man di Straße, die rechts nach unten zur Kirche Tutti i Santi führt. Beim Bergabgehen auf dem steilen Saumpfad neben der Kirche überquert man den Bach Strona. Man geht rechts eine Straße entlang, die man kurz darauf für einen Saumpfad verlässt, der den Bach entlang geht. Dann geht man wieder einige hundert Meter auf der Asphaltstraße bis zur kleinen Kirche von Culagna. Auf der linken Seite beginnt auf einer Schotterstraße der Anstieg, der nach Merlera und dort zur Wegkreuzung nach Valmonfredo auf der Wanderroute 750 führt. Man durchquert den Ortsteil bis zur Asphaltstraße in der Nähe der Kirche S. Bernardo und verlässt den Wanderweg 750. Ein kurzes Stück geht man auf der ansteigenden Fahrstraße bis fast nach Calderaia. Kurz davor biegt man links auf eine Schotterstraße und geht hinauf zum Ortsteil Barca. Zuerst geht man die Schotterstraße hinunter und dann rechts auf dem Saumpfad in Richtung Zagro. Vorbei an den Häusern erreicht man den Platz vor der kleinen Kirche S. Giovanni Battista. Da nimmt man die Straße, die neben der Kirche zur Brücke über den Bach Galletto führt. Man geht wieder hinauf bis zum Ortsteil Piana dei Monti. Nach Überqueren der Straße geht man in den Ort. Am Ortsausgang steigt man zum Bach hinunter, den man über eine Brücke in der Nähe der Reste der Mulino Rosa überquert. Bergauf erreicht man Cadarafagno, geht dann weiter links bis zum Platz, von dem aus man auf dem gepflasterten Saumpfad hinuntersteigt. Über einen fast ebenen Weg gelangt man zur Alpe Baltegora und geht auf dem Saumpfad hinunter bis zur kleinen Kirche S. Antonio Abat. Linkerhand kommt man zur Fahrstraße, nach der man über den Saumpfad nach Viganallo Superiore kommt.