Campertogno - Argnaccia

Argnaccia

TypologieBergwandern

Start (m):827

Ankunft (m):1183

Höhenunterschied (m): 356

Zeit benötigt: 1 Stunden

Schwierigkeiten: leicht

Wegweiser: n.278 (ex 78)

Ausflüge zu Fuß

Empfohlene Jahreszeit: das ganze Jahr

Man startet von der Ortschaft Tetti di Campertogno und überquert in der Ortsmitte die Brücke, die über den Sesia führt. Nachdem man dieses versteckte und graziöse Dorf hinter sich gelassen hat kommt man auf einer Moränenhochebene an Mauern mit Wiesen und ein Paar Gärten vorbei. Hier trifft man auf die erste der Kapellen, die sich auf dem Weg befinden. Auf dem Saumpfad überquert man auf einer kleinen Brücke ein Bächlein und nicht weit entfernt stößt man auf das Oratorium der Madonna degli Angeli (Madonna der Engel). Danach läßt man rechterhand den Pfad, der in Richtung des Artogna Tal führt, zurück und geht links, wo man einen zweiten Rinnsal, den man auf großen Steinen überqueren kann, erreicht: der Weg, der immernoch an Kapellen vorbei führt, geht rechts des Rinnsals weiter, bis er auf die antike Kirche der Madonna del Callone stößt. Am 15. August jeden Jahres ist der Verlauf der Prozession zum Gedenken der Madonna, die vom Dorf hier herrauf führt, mittlerweile zur Tradition.