Alpe di Mera - Gelbe Strecke

Anfangshöhe (m): 1295


Endhöhe (m): 1505 


Höhenunterschied (m): 210 Meter


Ausrichtung: Südosten


Ausgangsort: Scopello - Alpe Trogo


Schwierigkeitsgrad: Einfach - nur auf dem Rückweg bei den Pfeilern 9, 10 und 11, die sich auf steilem Gelände befinden, muss etwas aufgepasst werden.


Gehzeit: 1,30 Stunden


Stützpunkte: Hotel Sport Camparient, Restaurant La Capanna, Restaurant Da Piero, Bar Boschetto, Bar Campo, Agriturismo La CaseraBianca.

 

Die gelbe Strecke ist ein Rundweg, der beim Parkplatz „Trogo alto" beginnt und auf dem man über die Alpe Ciotto di Sopra zur Alpe di Mera gelangt, um dann wieder zum Ausgangspunkt zurückzukehren. Es wird empfohlen, diese Strecke gegen den Uhrzeigersinn zu gehen. Sie weist keine technischen Schwierigkeiten auf, außer dass man auf dem letzten Teil des Rückwegs kurz vor Trogo ein bisschen aufpassen und den Weg selber ausmachen muss. Ungefähr hundert Meter nach dem Start führt der Weg gut beschildert über Skipisten, dann auf einem bequemen, leicht ansteigenden Saumpfad in den Wald hinein, bis man zu einer Almhütte gelangt. Der Weg führt dann stärker ansteigend über die Alpe Ciotto di Sopra und dann in der Nähe des Beschneiungsbeckens erneut in den Wald. Wenn man aus dem Wald herauskommt, geht man die Skipiste entlang und sieht die ersten Almhütten der Alpe di Mera, die man wenige Minuten später erreicht. An der Kirche von Mera nimmt man die Straße, die unterhalb des Hotels Camparient nach unten führt, bis man die Skipisten kreuzt: Hier geben die Pfeiler 9, 10 und 11 des Sessellifts Capricorno die Gehrichtung an, doch da es sich um steiles Gelände handelt, muss der Schneeschuhwanderer sich die einfachste Strecke selber suchen. Nach Überqueren der Skipiste führt der Weg am Buchenwald und unterhalb des Sessellifts Capricorno vorbei, um die letzten Meter auf dem Hinweg zurückzulegen.